Ohne Internet ist alles doof

Hallo ihr Süßen,

diese Woche hat doch tatsächlich mein Router beschlossen zu sterben, einfach so! Der hat mich nicht mal gefragt, ob ich was dagegen habe!! So war ich ohne Internet und Telefon und konnte somit auch nichts hier erzählen. *rummaul*

Ein wenig gelesen, was ihr so schreibt habe ich über den Kindle, aber Beiträge verfassen ist mit dann doch zu umständlich darüber.

Aber heute beglücke ich euch wieder mit 2 Rezepten und sonstigem 🙂

Als erstes habe ich ein tolles Resteverwertungsessen! Ich liebe ja Blätterteig, weil man einfach alles reinpacken kann, was der Kühlschrank so hergibt und es als Schnecken oder Taschen einfach in Ofen schiebt. Daher findet sich bei mir auch immer ein kleiner Vorrat an Blätterteig im Kühlschrank 🙂

Heute habe ich wundervolle Schinkenkäseschnecken gezaubert, die sehr schnell gemacht sind, wenig Schmutz in der Küche verursachen *faule Socke* und dennoch mit einem Salat eine vollwertige Mahlzeit sind.

Und weil ich so schnell gekocht hatte, war noch Zeit einen neuen Kuchen zu backen! Auch hier natürlich wieder meine Vorräte aufgebraucht. Ich hatte noch Orangen in der Obstschale, die nicht mehr zum normalen Verzehr geeignet waren, so landeten sie heute im Kuchen 🙂

Also steht jetzt ein wundervoller, saftiger, fluffiger, genialer Orangengugelhupf in der Küche und wartet auf sein Ende in unseren Mägen 🙂 Leider ist mir beim Umsetzen ein kleines Stückchen abgebrochen, welches ich sofort vernichten musste. Was hätte ich tun soll?? Ich habe mich geopfter und den Kuchen somit vorgetestet. *selbstlos bin*

Ausserdem habe ich heute endlich mein neues Regal in der Küche sortiert und alles in Gläschen etc gefüllt, mit dem neuen Dymo beschriftet und beklebt. Und ich finde, es sieht toll aus!

Bild

Sogar meine kleine Hexenkräutersammlung hat Platz gefunden 🙂

Bild

Durch mein neues Kräuterbuch bin ich interessiert und setze Öle an und befasse mich stark mit dem Heilwissen. Ich habe mich auch zu einer Wildkräuterwanderung angemeldet, auf welche ich mich sehr sehr freue!

Und ach, ab Februar lernt Frau Benvenuto nun endlich Italienisch!! Hurraa!

Ich gehe meine Vorhaben wirklich an, merkt ihrs? Ich freue mich sehr auf den Kurs und gestern habe ich den nächsten Streich ausgeheckt *grins  Ich habe hier in der Nähe eine Reiki-Lehrerin gefunden, bei welcher ich in diesem Jahr noch den Kurs 1 absolvieren möchte! Hach, ich stecke voller Tatendrang und Ideen!!

Ich habe soviel Energie momentan, bin neugierig auf Neues, suche neue Wege und Pfade… spannend!

Nun werde ich aber den Kuchengeruch wegwaschen und ins Bett krabbeln. Morgen habe ich vor ein wenig zu stricken. Ein Schal der nun 1 Jahr auf die Vollendung wartet wird in Angriff genommen. Da die letzten Tage mein Ellbogen etwas Ruhe gibt *auf Holz klopf* möchte ich wieder ein wenig daran arbeiten, also am Schal *g*

So, nun allen eine zauberhafte geruhsame Nacht,

eure Simone 

Feiertag und viel Zeit

Heute ist Tag der deutschen Einheit… hm… nein dazu möchte ich nun wirklich nichts schreiben, das überlasse ich anderen. Für mich ist wichtig, dass ich ein langes WE haben *gg*

Durch betriebsgedingte Umstände hatte ich gestern schon frei und somit viiiel Zeit!

Mein Liebster wird heute (hoffe er ist schon unterwegs) hier ankommen und das WE mit mir und meiner Tochter verbringen. Ab Sonntag wird sie wieder im Internat sein und nur noch alle 2 Wochen hier bei mir verbringen *schnüff* Aber dazu ein andermal mehr.

Weil mein Liebster immer für uns da ist und auch mal spontan freinimmt, wenn hier der Baum brennt oder wichtige Termin reinrutschen, wollten wir ihn überraschen und meine Tochter sich auch bei ihm bedanken. Für uns ist so etwas einfach nicht selbstverständlich und wir sind wirklich sehr dankbar dafür. Ja, er hat das Herz am rechten Fleck, mio tesorino 😀

So haben wir gestern schon eine Mohrenkopftorte vorbereitet, von der er noch nichts ahnt 🙂 Das schöne ist, er hat mir am Telefon erzählt, dass er beim Einkaufen Dickmanns entdeckt hat und sie aber aus Vernunft hat stehen lassen *gg*

Mohrenkopftorte

Natürlich haben wir, nachdem wir den Vorrat aufgefuttert hatten, auch wieder Traumstücke gebacken, schliesslich soll er sie auch probieren dürfen:

Traumstücke

Und weil ein lieber Bekannter immer so herzzerreißend betteln kann, wenn ich backe, bin ich spontan gestern mit noch heissen Traumstücken vor seiner Türe gestanden und habe ihn damit überrascht. Ach, das Gesicht war wirklich köstlich 🙂 (Ja Willi, manchmal bisch so herzig)

Heute morgen wollte ich dann spontan noch kleine Guggls und Blumen backen. Die Formen hatte ich kürzlich bei Aldi mitgenommen und bin echt begeistert. Leider war Frau wieder mal zu ungeduldig was das „ausderFormnehmen“ betrifft und so sind die Guggls zerbröselt. Zuerst war ich etwas mürrisch und sauer auf mich selbst, aber dann kam mir eine spontane Idee 😀 Warum nicht einfach ein Dessert daraus zaubern?  Und so entstand ein tolles, frisches, leichtes Schichtdessert für heute abend *hehe*

schnelles Schichtdessert

Nun werde ich noch einen wundervollen Tee kochen und den Duft meines Räucherwerks genießen, ein Buch oder Strickzeug schnappen und auf den Herrn warten, damit wir die Kaffeetafel plündern können 🙂

Euch allen einen wundervollen Feiertag und noch ein zauberhaftes langes Wochenende!