Neuer Gastbeitrag

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich euch wieder einen Gastbeitrag zeigen!

Mario habe ich auch in einer FB Kochgruppe kennengelernt und er hat mir in den Anfängen meines Blogs geduldig geholfen. Danke nochmals!

Er führt hier auch einen tollen Blog, eher deftige Küche, aber absolut schmackhaft und vorallem lohnenswert! 

Er hat ein Rezept für Eisbein oder auch Haxn für uns und ich muss sagen, es läuft mir das Wasser im Mund zusammen bei den tollen Fotos und beim Lesen des Rezepts. ICH werde es nachkochen!

Und ihr??

Viel Spass beim Lesen, Schauen und Kochen!

eure Simone

 

Montag…

… und ich beginne die Woche mit einer heftigen Migräneattacke! Heute Nacht hat es gnadenlos zugeschlagen, so heftig wie lange nicht mehr! So konnte ich heute morgen nicht zur Arbeit *seufz* und landete beim Arzt um mir meine Spritzen abzuholen, die recht gut helfen. Nun ist Nachmittag und mein Kopf ist fast wieder gut, noch ein wenig benommen aber das wird schon 🙂

Das WE war wunderschön! Ich hatte beide Mädchen bei mir, was ich inzwischen wirklich selten habe und daher sehr genieße. So habe ich die beiden mit einem dekadenten (Worte der Grossen) Frühstück an beiden Tagen verwöhnt.

Bild Bild

BildBild

 

Abends gabs Samstag Lasagne und Sonntag Hawaiitoast. Zwischendurch habe ich noch Minigugels gebacken, welche aber leider sehr trocken und hart geworden sind. Es ist die neue Form, also die ganz kleinen Gugels. Ich muss wohl nochmals nach Rezepten und Tipps schauen 🙂

Heute darf ich euch den ersten Gastbeitrag einer lieben Freundin aus der FB Kochgruppe vorstellen. Ich schätze sie sehr, vorallem ihre kreative neugierige Art beim Kochen und gut, ihre leicht verrückte Art, die uns verbindet 🙂 Von Ihr war auch die Weihnachtsgeschichte!

Desweiteren möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches mit derzeit sehr fasziniert und ich es kaum aus der Hand legen kann. 

Es ist ein Buch über Kräuterwissen, Ich habe das Buch bei der Autorin direkt gekauft und eine zauberhafte persönliche Widmung erhalten. Danke Haideé! Ich selber bin seit Jahren von Kräutern und ihrer Wirkung überzeugt und begeistert. Leider fehlte mir oft die Zeit mich mit den meist schwierig aufgebauten Büchern zu befassen und so blieb es bei einem Grundwissen. Doch dann wurde mir dieses Buch empfohlen und ich war von der ersten Sekunde, als es in meinen Händen lag begeistert! Wie einfühlsam und liebevoll sie schreibt, wie sie auf den Respekt vor der Natur hinweist, ihre Art zu schreiben und zu formulieren… traumhaft!

Zu jeder Heilpflanze gibt es umfangreiche Infos zum Sammeln, Trocknen, Aufbewahren und Verarbeitung sowie Anwendungsgebiet. 

Im Mittelteil hat sie Fotos von allen Pflanzen eingefügt, sodass man sie auch gut erkennt!

Im Schlussteil dreht sie den Spies um und schreibt das Krankheitsbild und dazu die passenden Kräuter. 

Ich liebe es und das nächste von dieser wundervollen Frau wird das Buch über räuchern sein!

Wir sollten einfach die Verantwortung für unsere Gesundheit wieder übernehmen und nicht irgendwelche Chemie in uns hineinschmeissen. Gut, es lässt sich nicht immer vermeiden, heute Nacht habe ich es auch getan, weil ich im Kräutern einfach zu lange im Job fehlen würde. Migräne ist sowieso eine Erkrankung, die kaum ein Arbeitgeber ernst nimmt… leider! 

So, jetzt ruhe ich den Kopf noch ein wenig aus und werde morgen endlich über meinen Kindle berichten 🙂

Fühl euch mit Sonne erfüllt!

Simone