Apfelzimtcrumble

Zutaten:

  • 125 g Mehl
  • 80 g gemahlene Nüsse
  • 80 g braunen Zucker (geht aber auch weißer)
  • ein wenig Zimt
  • ein bisschen Vanille
  • 125 g flüssige Butter
  • Äpfel oder anderes Obst, das weg muss 🙂

Zubereitung:

Mehl, Nüsse, Zucker, Zimt, Vanille und Butter zu Krümel kneten. Evtl etwas Mehl nachkneten damit die Streusel schön werden und nicht so pappen. Mir war es mit 80 g Zucker etwas zu süß, aber das muss man einfach ausprobieren.

1378260_536043996466331_1425091178_n   1377247_536044026466328_582502898_n

Die Hälfte der Streusel in eine kleine Form verteilen. Ob Backform, Auflaufform oder Jenaglas bleibt jedem überlassen. Ihr könnt auch kleine Tarteformen nehmen und einzelne Desserts zubereiten.

Dann die Äpfel entkernen und schälen, Schnitze schneiden (bei mir waren es kleine Würfel) und auf den Streuseln verteilen. Die restlichen Streusel darüber geben und bei 200°C ca 30 bis 35 Minuten in den Backofen.

1391654_536044076466323_940655869_n

Achtung! Wer mag, kann die gemahlenen Nüsse zuerst anrösten, das bringt zusätzlich einen intensiven Geschmack!

Der Crumble kann warm oder kalt gegessen werden, schmeckt beides sehr gut, ich habe es getestet 🙂

Wunderbar dazu passt Naturjoghurt oder auch der von Lidl mit Traubenzucker (Cremoso). Vanillesoße, leicht angeschlagene Sahne mit Vanillezucker, Eis, ….  🙂

Wenn man die Menge verdoppelt oder nur für einen Single zubereitet (also obrige Menge) ist es auch gut und gerne mal ein schnelles Hauptgericht 🙂

530369_536044113132986_2064690783_n


Ein Gedanke zu “Apfelzimtcrumble

  1. Pingback: Der frühe Vogel.. | ~ La dolce Vita ~

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s